Social Media für Unternehmen – 7 interessante Fakten die Sie kennen sollten!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Dass Onlinemarketing und damit auch die Sozialen Netzwerke immer weiter an Bedeutung gewinnen, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Warum auch Sie Social Media in Zukunft mehr Beachtung schenken sollten, das erfahren Sie in den folgenden 7 Fakten. 

Fakt 1: Jeder nutzt Social Media

Naja, nicht ganz, aber wussten Sie, dass Social Media knapp 3,7 Milliarden aktive Nutzer hat? Das ist fast die Hälfte der gesamten Weltbevölkerung!

Kennt man diesen Fakt, so wird einem schnell bewusst, dass auf Social Media schon lange nicht mehr nur junge Leute anzutreffen sind. Zwar macht die Zielgruppe von 15-30 immer noch eine Großteil an Nutzern aus, die am schnellsten wachsende Zielgruppe ist jedoch tatsächlich die der 30-50 Jährigen.

Statistisch gesehen können sie also in den Sozialen Netzwerken jeden ansprechen – Von jung bis alt.

Übrigens: Lösen die Bezeichnungen der Generationen bei Ihnen auch immer nur Fragezeichen über dem Kopf aus? Dann haben wir hier für Sie eine Übersicht, welche Generationen mit welchem Begriff beschrieben werden:

Millennials: Jahrgang 1980-1999
Generation X: Jahrgang 1965-1979
Baby Boomer: Jahrgang 1946-1964

Fakt 2: Online-Shopping boomt!

Nicht nur die momentane Corona Krise kurbelt den Onlinehandel an. Analysen zur Folge kauften bereits im Jahr 2019 ganze 33,5% der der Konsumenten jeden Monat mindestens einmal etwas im Internet. Was man dabei nicht denken würde: Das Smartphone hat bei Online-Bestellungen mittlerweile aufgeholt. Ganze 45% der Online-Bestellungen werden durch das Mobile Endgerät getätigt.

Genau das Smartphone, mit dem deutsche Internetnutzer zwischen 16 und 64 täglich im Schnitt 1 Stunde und 19 Minuten auf Social Media verbrachten. Logisch also, genau dort auf Ihr Unternehmen aufmerksam zu machen. So trägt Ihr potenzieller Kunde nicht nur Ihre Werbung, sondern auch Ihren Shop ganz einfach in seiner Hosentasche mit sich rum.

Onlineshopping

Fakt 3: Umsatzsteigerung

Durch die Richtige Social Media Nutzung wird nicht nur ihre Markenbekanntheit, sonder auch der Traffic auf Ihre Website erhöht. Nicht verwunderlich also, dass es im Umkehrschluss auch den Umsatz eines Unternehmens steigern kann.

Tatsächlich wird durch eine aktive Präsenz im Internet und in den verschiedenen Netzwerken der Umsatz im Schnitt um 32% erhöht. Ganz schön viel im Vergleich zu den geringen Kosten, die das Social Media Marketing mit sich bringt.

Umsatz steigern

Fakt 4: Verbraucherinformation

Haben sie schon einmal in einem Laden gestanden und sich schnell auf Ihrem Smartphone die Bewertungen zu einem Produkt durchgelesen? Ich kann nur für mich sprechen, aber für mich gehört dieser Schritt gerade bei größeren Kaufentscheidungen schon lange zum Kaufprozess dazu. 

Und auch beim Online-Kauf verlasse ich mich schon lange nicht mehr nur auf die Website des Herstellers. Was mache ich also? Genau, ich gehe auf die Social Media Seite des Unternehmens und schaue mal, was andere Nutzer so von diesem Produkt und dieser Firma halten. Wer jetzt denkt, dass ich ein Einzelfall bin, der irrt sich gewaltig, denn  42% der digitalen Verbraucher tun dies, um neue Marken oder Produkte zu recherchieren. Demnach kann eine gute Social Media Präsenz die Kaufentscheidung Ihres potenziellen Kunden maßgeblich beeinflussen.

Sie brauchen Hilfe bei Ihrer Social Media Präsenz?

Wir helfen Ihnen gerne! Schauen Sie doch einfach in der Kategorie “Social Media” vorbei und informieren Sie sich über unser breit gefächertes Angebot.

Fakt 5: So einfach war Kundenkontakt noch nie!

Anders als herkömmliche Medien wie Plakate, Anzeigen in Zeitungen oder auch einer Fernsehwerbung ist Social Media keine Einbahnstraße. Kunden können sich ganz einfach auf Ihre Postings melden oder die Direktnachrichten nutzen, um eine Frage an Ihr Unternehmen zu stellen.

Ganze 21% der Verbraucher geben dies als Hauptgrund an, warum sie der Social Media Seite eines Unternehmens überhaupt folgen. Viele Nutzer stellen außerdem Fragen zu Produkten und co. viel lieber über Social Media, als über die klassischen Wege wie Telefon oder E-Mail. Sie sollten Ihren Kunden also unbedingt diese Kommunikationsmöglichkeit bieten, um die allgemeine Kundenzufriedenheit zu steigern.

Kommunikation mit Kunden über Social Media

Fakt 6: Zufriedene Kunden sind die besten Markenbotschafter

Im Internet unterhält sich jeder mit jedem, ob fremd, oder bekannt. Die Hemmschwelle ist hier einfach wesentlich niedriger, als in der realen Welt . So kommen viele Menschen zusammen und reden über alles mögliche – auch Ihre Firma.

So prägen sie Stück für Stück auch das öffentliche Meinungsbild über Ihre Marke und Ihre Produkte. Dies geschieht bereits ohne den Einfluss Ihres Unternehmens. Ob Sie das nun wollen, oder nicht.

Erst dadurch, dass Sie Initiative ergreifen und sich selbst aktiv in den Sozialen Medien präsentieren, bekommen Sie auch die Möglichkeit mitzureden und das Meinungsbild Ihrer Kunden und potenziellen Kunden ein Stück weit zum Positiven zu beeinflussen.

Ihre zufriedenen Kunden sind nämlich die besten Markenbotschafter die Sie sich wünschen könnten und Sie sollten ihnen bei ihrer Arbeit die bestmögliche Plattform bieten. Denn statistisch gesehen sind bei über 3 von 4 Kaufentscheidungen die Bewertungen von anderen Nutzern ausschlaggebend, denn sie schaffen mehr Vertrauen, als es jedes Werbeversprechen von Ihnen selbst könnte.

Empfehlunsmarketing Kunde wirbt Kunden

Fakt 7: Feedback & Marktforschung über Social Media

Nicht nur werben Ihre Bestandskunden über Social Media neue Kunden für Sie an, sie geben dir auch direkte Impulse und Feedback. Diese können anschließend der Weiterentwicklung Ihres Unternehmens nutzen. Sie wollen herausfinden, welche Produkte gut ankommen, wo es Verbesserungspotential gibt oder ob Marktlücken vorhanden sind? Dann fragen Sie doch einfach direkt Ihre Kundschaft, sie wird Ihnen sicher gerne helfen und das ganz kostenlos!

Und sollte Ihnen der Sinn doch eher nach ein paar handfesten Daten und Analysen stehen, so nutzen Sie doch einfach die eingebauten Analysetools der jeweiligen Plattformen. Gerade Facebook hat mit dem Businessmanager und dem Facebook “Pixel” ein Analysetool geschaffen, durch das Sie beinahe alle Daten über Ihre Zielgruppe erheben können. Datenkrake sei dank!

Jetzt loslegen!

Fazit

Ob in Eigenregie oder mit einer Agentur wie uns an der Hand: Sie können bei der Nutzung von Social Media nur gewinnen. Natürlich ist uns bewusst, dass nicht alle Aspekte der Sozialen Medien immer nur positiv sind.

Beispielsweise wird auch viel Kritik über Facebook und Co geäußert, die am Anfang abschreckend wirken kann – Doch wenn Sie als Unternehmen präsent sind, können Sie wenigstens mitreden und etwas an der Situation ändern. Reden werden die Menschen im Internet sowieso – ob nun über Sie, oder mit Ihnen. Das haben Sie in der Hand.

Lassen Sie sich dadurch also nicht die vielen positiven Aspekte der Sozialen Medien entgehen und planen Sie schon heute Ihre zukünftige Social Media Präsenz. Sollten Sie dabei Hilfe brauchen: Sie wissen ja, wo Sie uns finden!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn